Summer, Horses, Garden Parties – Social Highlights Throughout Britain

Auch wenn die englischen Sommer legendär schlecht sind, lassen es sich die Briten nicht nehmen, in der warmen Jahreszeit ihre gesellschaftlichen Highlights zu besuchen. Dazu gehören Gartenparties bei der Königin – und natürlich das traditionelle Pferderennen in Ascot.

Zeit für eine Tasse Tee zwischen blühenden Rhododendronsträuchern

Ganz oben auf der Liste der Events, auf der sich die High Society der Insel die Klinke in die Hand gibt, stehen natürlich die alljährlichen Gartenparties der Queen. Denn wenn die Königin ruft, kommen sie alle, niemand will sich diese gesellschaftlichen Events entgehen lassen!

Denn eine einzige Party reicht da bei Weitem nicht aus. Und so lädt die Queen drei Mal in London und ein Mal in Schottland im Sommer bis zu 8.000 verdiente Bürger*innen auf einmal in ihre Gärten im Buckingham Palace und Holyrood Palace. So kommen im Laufe eines Sommers schon mal bis zu 30.000 aufgebrezelte Untertanen in den Genuss von Eier-Mayonnaise-Schnittchen, Mini-Lachs-Bageln und Hühnchen-Spargel-Wraps im Beisein der Queen. Zu den jeweils 20.000 Sandwiches und Kuchenstücken werden traditionell bis zu 27.000 Tassen Tee gereicht, während die Königin auf einer Runde Plausch mit wenigen Auserwählten ist.

Sehen und Gesehen werden – Eine Woche in Ascot

In Ascot wiederum steht der High Society der Sinn mehr nach Pimm’s, Scones mit frischen Erdbeeren und Limonade, wenn es alljährlich heißt: Sehen und Gesehen werden. Ob man sich wirklich für Pferderennen interessiert, verkommt hier schnell zur Nebensache.

Die Damen tragen leichte Kleider in Pastellfarben und dazu passende Fascinators. Die ausgefallenen Hüte sind dabei rein dem Pferderennen vorbehalten. Hier ist auch etwas mehr Farbe durchaus erwünscht. Und wer keinen großen Namen hat, trägt dafür einen großen Hut. Auch so bekommt man die Aufmerksamkeit der Presse, die sich in Scharen auf die mehr oder weniger prominenten Gäste stürzt.

Die Männer dagegen kommen ganz klassisch daher, tragen Frack und Zylinder, eine Rose im Knopfloch oder gar eine Uniform. Aber etwas legerer als auf einer Dinnerparty, versteht sich, sprich keine enge Krawatte sondern ein Seidentuch. Und warum den Zylinder nicht einmal gegen einen flachen Strohhut tauschen? Wem’s gefällt…

Traditionell gehört zu einer schönen Party natürlich auch Limonade mit Schuss (Pimm’s), im besten Fall natürlich hausgemacht sowie der blühende Rhododendron, der zusammen mit den englischen Rosen bewundert werden kann und neben dem Wetter immer Anlass zur Konversation bietet. 

Blume des Monats

Und was wäre eine Gartenparty ohne den passenden Garten? Englische Landschaftsgärten werden traditionell seit Jahrhunderten gepflegt und sind meist das Glanzstück der großen Landhäuser. Passend zur Saison steht im Juni und Juli der Rhododendron in voller Blüte. Wer im Frühsommer in britischen Gärten und Parks unterwegs ist, wird von den kräftigen Farben nahezu überwältigt. Man erkennt die Sträucher an ihren prachtvollen intensiven Blüten und den wachsigen Blättern.

Auf Grund seiner Blüten ist der Rhododendron ein Symbol für den zerbrechlichen Zauber einer ersten Liebeserklärung. In einem Bouquet kann er aber auch so viel bedeuten wie: „When shall we meet again, my love?“ Und kann diese Blume durchaus der Beginn einer tiefgehenden Konversation sein… Ende offen natürlich.

Rezepte

Selbstgemachte Limonade ist neben dem Tee ein klassisches Getränk auf britischen Gartenparties. Um das ganze noch etwas aufzupeppen, verwandeln wir die Limonade in einen Punsch. Pimm’s ist nicht nur ein Eigenname, sondern steht auch für eben dieses Getränk, das auf Parties schon für manchen Absturz gesorgt hat. Vor allem – auch wenn das auf der Insel eher selten vorkommt – die Sonne doch mal etwas intensiver scheint. 

Hausgemachte Limonade

4 unbehandelte Zitronen
175g Zucker
Große Eiswürfel

Die Zitronen mit der Hälfte des Zuckers, einigen Eiswürfeln und 500ml Wasser in einer Küchenmaschine oder mit einem Pürierstab pürieren. Den Saft abseihen und in einen großen Krug füllen (Zitronenreste nicht wegwerfen!)

Die Zitronenreste zurück in die Schüssel geben und mit dem restlichen Zucker, mehr Eiswürfeln und 500ml Wasser erneut pürieren. Abseihen und in den Krug mischen.

Mit zusätzlichen Eiswürfeln servieren.

Pimms

200ml Pimm’s No.1
600ml Limonade
Frische Minze
Gurke (in dünnen Scheiben)
Orangenstücke
Erdbeeren

Einen großen Krug (oder mehrere) mit Eis füllen und Pimm’s und Limonade darübergießen. Einmal durchrühren und mit Minze, Gurke und den Früchten servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.