There’s the New Girl

Nachdem am späten Montagabend bekannt geworden war, dass sich die Sucherin Iva Jankova vom SK Paranoia Plovdiv in den Westen abgesetzt hat, schottete sich die Mannschaft aus Bulgarien vollständig von der Öffentlichkeit ab. Den Journalist*innen wurde der Zugang zum Training verweigert, Interviewtermine abgesagt, Fototermine nicht mehr wahrgenommen.

Am heutigen Donnerstag nun gab das Team in einer Pressemitteilung bekannt, dass zumindest die vakante Stelle in der Mannschaft wieder besetzt ist: Aus der Jugendmannschaft stößt die erst 17-jährige Anastasia Woidkova dazu. Der internationale Quidditchverband hat ihr in einem Schnellverfahren die Genehmigung erteilt, bei den Erwachsenen spielen zu dürfen. Sie rückt nun in die erste Mannschaft auf und hat bereits heute am nicht-öffentlichen Training teilgenommen.

Mit ihrer bisherigen Jugendmannschaft konnte sie in der letzten Saison den landesweiten Jugendmeistertitel holen. Sie gilt als großes Talent und – vielleicht für den Verein im Moment noch wichtiger – ihre Eltern sind hohe Parteifunktionäre und absolut linientreu.

 

Am Sonntag erwartet uns dann das Halbfinale mit folgenden Partien:

SK Komet Krefeld vs. SC Biel Beelzebubs

SK Paranoia Plovdiv vs. Karl-Marx-Städter Kanonen

Ein Kommentar zu “There’s the New Girl”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.