Duchess Back From Charity Holidays

Liverpool – Nach monatelanger Reise kam die Luxusyacht der Duchess of Lancaster gestern wieder im Heimathafen in Liverpool an.

Die MS Rose of Lancaster, gebaut 1910 und 29 ¾ m lang, war seit Juni unterwegs. Hauptziel der Reise war das südamerikanische Surinam, welches derzeit unter einem Bürgerkrieg leidet. An Bord befanden sich neben Tristania Duchess of Lancaster samt Familie und Partei-Vertrauten auch ein Team aus Heilern und Spezialisten für den Versorgungsaufbau. Finanziert durch die Partei Freedom Front und durch Spenden der Familie Lancaster wurde während der Reise hauptsächlich Familien mit Kindern geholfen, aber auch Kriegswaisen, die entweder in örtlichen Waisenheimen oder im parteieigenen Waisenheim Strawberry Tower in Liverpool untergebracht werden.

Für die Muggel wurde das Segelschiff als Hilfskreuzer des Roten Kreuzes getarnt. Ein ganz besonderer Umstand, auf den uns die Duchess hinwies. Der Politikerin sei wichtig, dass sowohl Muggeln als auch Zauberern geholfen wird. Sie leitete damit die erste Hilfsmission dieser Art und möchte ein Vorbild für weitere Missionen sein.

Der Duchess zufolge soll es demnächst Informationsveranstaltungen der Freedom Front geben, um interessierten magischen Hilfsinstitutionen zu zeigen, wie interspezielle humanitäre Hilfe im Einklang mit dem geltenden magischen Recht organisiert und durchgeführt werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.